Marcel mit Lechner Racing in der ADAC Formel 4

Neue Herausforderung für Marcel Lenerz: Der 17-Jährige startet in der Saison 2015 für Lechner Racing in der ADAC Formel 4. Nach einem Trainingsjahr in der Formel Renault möchte Lenerz gemeinsam mit dem österreichischen Traditionsrennstall nun den nächsten Schritt in seiner Karriere machen. Das Nachwuchstalent aus Hessen fährt einen 160 PS starken Formel-4-Rennwagen mit der Startnummer 66.

„Ich freue mich sehr, dass mein Einstieg in die neue ADAC Formel 4 nun geklappt hat“, sagt Marcel. „Bei Testfahrten in Oschersleben konnte ich mich bereits mit dem Auto vertraut machen. Die Zusammenarbeit mit Lechner Racing verläuft sehr professionell und ich fühle mich dort schon richtig wohl. Wegen des großen Starterfeldes mit mehr als 40 Piloten wird die Saison eine echte Herausforderung – diese nehme ich aber sehr gern an. Von mir aus könnte es morgen schon losgehen.“

Talent schon häufig bewiesen

„Marcel hat sein Talent im Motorspot schon häufig bewiesen, deswegen hat er sich auf jeden Fall eine Chance in der Formel 4 verdient“, sagt Robert Lechner, der sportliche Leiter des Projekts. Marcels Teamkollege ist der Österreicher Florian Janits.

Lechner Racing steht seit Jahrzehnten für internationale Motorsport-Nachwuchsarbeit und brachte unter anderem frühere Formel-1-Piloten wie Stefan Bellof und Roland Ratzenberger sowie den zweifachen Le-Mans-Sieger Alexander Wurz hervor. Nach mehr als zehn Jahren gelang dem Team aus Salzburg in der Saison 2013 ein erfolgreiches Comeback im Formelsport. Unter der Führung von Robert und Walter Lechner Junior gewann die Mannschaft auf Anhieb die Fahrer- und Team-Meisterschaft in der Formel Renault.

Live-Übertragung bei SPORT1

Die erste Saison der ADAC Formel 4 startet vom 24. bis 26. April in der Motorsport Arena Oschersleben. Bei insgesamt acht Veranstaltungen reist Marcel mit der hochklassigen Nachwuchsserie unter anderem auf den Formel-1-Rennstrecken in Spa-Francorchamps, auf dem Red Bull Ring in Österreich, auf dem Nürburgring und in Hockenheim.

Eine hohe Aufmerksamkeit ist Marcel in der ADAC Formel 4 garantiert. SPORT1+ überträgt alle Rennen live- oder Re-Live im Fernsehen. Zum Saisonauftakt können sich Fans die hochkarätige Formel-Nachwuchsserie auch live im Free-TV auf SPORT1 anschauen. Darüber hinaus ist die ADAC Formel 4 umfassend im Ausland zu sehen – mit englischem original Kommentar.

<< zurück zur Übersicht